Diskographie | Grönemeyer Institut für Mikrotherapie

Rückenzentrum

Verfahren der Mikrotherapie im Detail - Kontrastmitteldarstellung der Bandscheibe (Diskographie)

00:00
 


... Bandscheibenbehandlung bei Bandscheibenvorfall oder -vorwölbung

Bei der Behandlung erkrankter Bandscheiben werden durch die Haut (perkutan) Kanülen und Sonden in die Bandscheibe eingeführt. Ohne große Wunden erfolgt die Therapie unter kombinierter Röntgen-, Computertomographie (CT) oder Kernspintomographie (MRT) –Kontrolle. Die Diskographie wird in örtlicher Betäubung ohne Vollnarkose durchgeführt.

Die CT- und röntgenbildwandlergesteuerte Kontrastmitteldarstellung der Bandscheibe (Diskographie) ist ein diagnostisches Verfahren zur Untersuchung einer Bandscheibe bezüglich Schmerzverursachung und Verschleißveränderungen. Dabei wird in örtlicher Betäubung eine Sonde in das Bandscheibenfach vorgeführt und anschließend Kontrastmittel (oder Kochsalzlösung bei Kontrastmittelallergie) in die Bandscheibe gegeben.

Kann durch die Flüssigkeitsgabe die bekannte Schmerzausstrahlung (memory pain) ausgelöst werden, weiß Ihr Arzt genau, dass hier die Ursache für Ihre Schmerzen liegt. Anschließend wird dann zur Verminderung der Entzündungsstoffe in der erkrankten Bandscheibe ein Medikament über die Bandscheibenkanüle verabreicht. 

Zurück zur MikroTherapie

Grönemeyer-Instituts App 

Das Grönemeyer Institut im Internet

Find Us on FacebookFind Us on Google+Find Us on YouTubeUs RSS feed

Weitere Informationen